Zum Inhalt springen
Home » PropTech Updates – Innovation in der Immobilienzugangsverwaltung » Zugangskontrolle » Flexibilität als Grundlage für neue Wohnmodelle: Sofia Locks und AbitareIn bei Il Quotidiano Immobiliare

Flexibilität als Grundlage für neue Wohnmodelle: Sofia Locks und AbitareIn bei Il Quotidiano Immobiliare

Am Dienstag, den 20. September, erläuterten Alessandro Nacci, CEO von Sofia Locks, und Marco Grillo, Gründer und CEO von AbitareIn, bei einem Vortrag von Il Quotidiano Immobiliare die Rolle der Innovation für flexibles Wohnen.

Auf der Veranstaltung wurde der Wohnungsmarkt analysiert, der in den letzten Jahren in den Blickpunkt der Investoren gerückt ist. Die Aktivitäten von Investoren nehmen hier deutlich zu, wobei diese sich auf die Dynamik, die Organisation des Marktes und die Veränderung des Wohnkonzepts konzentrieren. Eine Revolution des Wohnens ist im Gange, bei der Flexibilität, Innovation und Technologie eine entscheidende Rolle für die Erfüllung neuer Bedürfnisse spielen.

Der Begriff des flexiblen Wohnens ist sehr weit gefasst, wie Marco Grillo feststellt, und kann mehrere Aspekte umfassen. AbitareIn hat sich auf die Anpassungsphase konzentriert und in die Digitalisierung dieses Prozesses für höchste Flexibilität investiert. “Deshalb haben wir an den klassischen Prozessen des Bauträgers gearbeitet, vom Entwurf bis zur Realisierung, und in diesem Monat haben wir als Weltneuheit ein Webtool namens Home Configurator eingeführt, mit dem alle Kunden ihre Wohnung bequem von zu Hause aus gestalten können”, sagt Marco Grillo.

Wer heute ein Haus kauft, kann es durch bauliche Veränderungen an seine Wünsche anpassen. AbitareIn hat die möglichen Optionen im Voraus erfasst, um eine maximale Anpassung zu gewährleisten, ein Prozess, der unendlich oft wiederholt werden kann, bis der Kunde das für ihn zufriedenstellende Ergebnis gefunden hat und einen Knopf drückt: Dann wird seine Konfiguration in ein Ausführungsprojekt übersetzt (das im Voraus entworfen wurde) und als BIM-Datensatz an das ausführende Unternehmen übermittelt.

Die Einführung der Digitalisierung geht Hand in Hand mit dem Wunsch, Werkzeuge bereitzustellen, die ein flexibles Gebäudemanagement unter verschiedenen Gesichtspunkten ermöglichen, wie Alessandro Nacci erklärte. Technologielösungen müssen gebrauchsfertige Räume ermöglichen, um auch kurzfristigen Wohnbedarf zu decken, der keine langfristige Bindung der Mieter erfordert. Diese Lösungen sind darauf ausgelegt, diese Prozesse ordnungsgemäß zu verwalten, unter anderem durch den Einsatz von cloudnativen Softwarelösungen, die eine maximale Integration mit Softwareplattformen von Drittanbietern zu den geringstmöglichen Kosten ermöglichen. Ein konkretes Beispiel ist Homizy, eine Abteilung von AbitareIn, die sich auf den Bau und die Entwicklung von Immobilien spezialisiert hat, die im Rahmen des gemeinsamen Wohnens vermietet werden und auf junge Arbeitnehmer abzielen. Dabei wird eine App mit integriertem Zutrittskontrollsystem von Sofia Locks und Luckey, der Verwaltungssoftware von Sofia Locks, eingesetzt, um die Sicherheit der Gebäude zu erhöhen und neue Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen: Dank dieser Softwarelösung ist es nämlich möglich, Räume mit Lösungen zu verwalten, die für die Verwaltung von Gemeinschaftsbereichen konzipiert sind, um die Verwaltung der Gebäude zu erleichtern und gleichzeitig erhebliche IKT-Einsparungen zu gewährleisten. Marco erklärt, dass Homizy eine “Antwort auf die Nachfrage derjenigen sein soll, die gerade erst eine Beschäftigung begonnen haben, eventuell sogar mit befristeten Verträgen, und die eine ordentliche und angenehme Wohnlösung brauchen, die gleichzeitig Beziehungen fördern kann und die vor allem bezahlbar ist. Gemeinsame Räume sind Orte, an denen Beziehungen gelebt werden, an denen sie wachsen, nicht nur persönlich, sondern auch beruflich […]. Es ist definitiv eine neue Art zu leben. Die Nachfrage ist groß, und die ersten 600 Zimmer in zwei Gebäuden in den Vierteln Città Studi, Ortica und Lambrate werden bis Ende 2023 zur Verfügung stehen. Es ist eine absolute Neuheit […] und wir glauben, dass es eine große Nachfrage nach dieser lebendigen Wohnform gibt.”

Ein Element, das zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist die Koexistenz von physischer und digitaler Interaktion mit Gebäuden und insbesondere mit der im Gebäude lebenden Gemeinschaft. Die Konzeption und Verwirklichung dieser Art von Räumen erfordert daher Fachwissen bei der Gestaltung eines integrierten Nutzererlebnisses. Es ist von entscheidender Bedeutung, sich bereits in einem frühen Stadium der Planung mit digitalen Fragen zu befassen, da die innovativsten Aspekte aus der Zusammenarbeit und dem Austausch von Ideen entstehen. Auf diese Weise kann die Beziehung zwischen Raum und Person fließend gestaltet werden, und die Zutrittskontrolle fördert diese Konvergenz, indem sie die Interaktion zwischen Smartphones, Räumen und Ressourcen ermöglicht.

“Das ist sicherlich ein interessantes Szenario”, antwortet Marco auf die Frage nach den fehlenden generationsübergreifenden Beziehungen, da sich die Lösung vor allem an junge Menschen richtet und der neuen Art zu leben. “Was wir uns vorstellen, sind Häuser, die sich immer mehr spezialisieren, mit ihren eigenen starken Merkmalen für bestimmte Zwecke. Ich denke, dass das System Familien und Menschen dabei unterstützen muss, von einer Wohnung in eine andere umzuziehen, anstatt die einzelne Wohnung völlig flexibel zu gestalten […]. Ich denke aber auch, dass wir vorsichtig sein müssen, wenn wir über die Möglichkeit nachdenken, das Haus nur zu vermieten, weil dies zu Instabilität für Familien führt und sie einschränkt, unabhängig von der makro- oder mikroökonomischen Situation ein Dach über dem Kopf zu haben. Meiner Meinung nach wird Flexibilität in einem Modell mit flexiblen Häusern erreicht, mit mehr und mehr spezialisierten Häusern, mit Unterstützung, um den Familien den Wechsel von einem Modell zum anderen zu erleichtern, mit neuen Finanzierungsmodellen mehr als mit dem reinen Mietmodell.”

Sie können die Live-Übertragung auf Il Quotidiano Immobiliare verfolgen. Um mehr über die analysierten Themen zu erfahren, kontaktieren Sie uns.