Zum Inhalt springen
Home » PropTech Updates – Innovation in der Immobilienzugangsverwaltung » Zugangskontrolle » E-Commerce: intelligente Schlösser in der Cloud vereinfachen die Lieferung

E-Commerce: intelligente Schlösser in der Cloud vereinfachen die Lieferung

Der Kauf im Internet ist inzwischen gang und gäbe, vor allem bei jungen Menschen. Für 2017 wird laut Alberto Statti von enlabs.co.uk ein weiteres Wachstum von 16 Prozent im Vergleich zu 2016 erwartet, mit einem Gesamtwert von 23,1 Milliarden Euro.

Trotz dieser beeindruckenden Zahlen birgt die Verwaltung des Online-Verkaufs für das eigene Unternehmen oder die Verwaltung des elektronischen Geschäftsverkehrs immer noch einige Schwierigkeiten, die das mögliche Potenzial begrenzen.

Eine davon hat mit der Logistik und dem Versand zu tun. Eine der letzten Hürden, die die Versandkosten in die Höhe treibt, ist die Tatsache, dass der Nutzer zu Hause sein muss, um das Paket abzuholen, was häufig die Ursache für mehrere Zustellversuche und verlorene Pakete ist.

Wie kann man dieses Problem lösen?

Dank der Verwendung von intelligenten Schlössern, die mit einem Remote-Cloud-System verbunden sind, ist es möglich, dem Zusteller über das Smartphone den Zutritt zur Wohnung zu gestatten, und zwar auf kontrollierte Weise, für einen begrenzten Zeitraum und mit einer Benachrichtigung über die Lieferung.

Das weltgrößte E-Commerce-Unternehmen Amazon hat vor kurzem seinen Dienst Amazon Key angekündigt, der auf genau demselben Konzept beruht. Sole24Ore erläutert:

Das System basiert auf drei Schlüsselelementen: einer App, einem intelligenten Schloss und einer Sicherheitskamera (Cloud Cam). Über die App führen Sie die Bestellung aus und überwachen die gesamte Lieferphase. Wenn der Kurier vor dem Haus ankommt, scannt er den Sendungscode mit seinem Smartphone und erhält ein temporäres Passwort, mit dem er die Haustür (einmalig) über das intelligente Schloss öffnen kann. Gleichzeitig wird die Kamera aktiviert und filmt die Zustellung, die der Nutzer live verfolgen oder später ansehen kann.

Bisher ist das System nur in den Vereinigten Staaten erhältlich, und zwar im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen Amazon, Kwikset und August, Unternehmen, die intelligente Schlösser gemäß amerikanischem Standard herstellen. Und in Europa? Hier könnte Sofia Locks mit ISEO Serrature S.p.a. eine ideale Lösung sein.

Quellen: